Kündigung und Abfindung? Wie hoch kann diese ausfallen?

Viele Mandanten fragen uns, ob Sie einen Anspruch auf Zahlung einer Abfindung bei Kündigung des Arbeitsverhältnisses haben. Damit einher geht dann die Frage wie hoch eine Abfindung ausfallen kann.

Mit Ausnahme des Kündigungsschutzgesetzes (§ 1a KSchG) gibt es keinen gesetzlichen Abfindungsanspruch. Auch die §§ 9, 10 KSchG gewähren keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung. Um eine Abfindung zu erhalten sind Arbeitnehmer gezwungen gegen eine Kündigung des Arbeitgebers gerichtlich vorzugehen. In der Regel werden in derartigen Verfahren dann Abfindungen zwischen 1/2 und 1/4 Monatsbruttoentgelt pro Beschäftigungsjahr ausgehandelt. Wichtig ist allerdings, dass man gegen eine Kündigung vor dem Arbeitsgericht vorgeht. Die Frist hierzu beträgt 3 Wochen ab Erhalt der Kündigung.

Wir helfen Ihnen gerne bei dieser Frage weiter.

Zurück